lu taronyu — 2

⇐ Erster Teil — Zweiter Teil — Dritter Teil ⇒

Weit­er geht's! Schauen wir mal, was Eova als näch­stes macht. :huh: Hier tauchen wieder Vok­a­beln aus dem ersten Teil auf — wenn ihr sie nochmal nach­schla­gen müsst, ist das kein Problem! ;)

mun: Wenn ihr wieder tiefer in die hier behan­delte Gram­matik ein­tauchen wollt, schaut gerne mal in die Lek­tio­nen 3 und 4 rein. ;)

1.

tspang
töten, erlegen
txoa
die Verge­bung, die Verzeihung
oeru txoa livu
"Mir sei Verge­bung", "Mir sei verziehen", "Verzeih mir"
tsmuk
ein / das Geschwis­ter, Brud­er oder Schwest­er (geschlecht­sneu­tral)
tsakrr
dann
seyto
(ein Tier) schlacht­en, ausnehmen

 

 

2.

set
jet­zt, nun
tsngan
das Fleisch
rìn
das Holz
starsìm
(ein)sammeln, zusammenklauben

 

 

3.

mawkrr
danach, später
txep
ein / das Feuer
txula
bauen, kon­stru­ieren; ein Feuer (txep) machen
'em
kochen, Nahrung zubereiten

 

 

 

4.

hasey
fer­tig, fertiggestellt
'i'a
endlich, schließlich
vey
das Essen, die Nahrung aus Fleisch, die fleis­chliche Nahrung
yom
essen, ver­speisen, fressen

 

 

 

5.

tewti
"Wow!"
yehakx
satt, gesättigt
txan
sehr

 

⇐ Erster Teil — Zweiter Teil — Dritter Teil ⇒

Scroll Up